Leitung/Team

Wir sind

Dipl.-Psych. Beate Gildehaus-Olbrich
Dipl.-Psych. Beate Gildehaus-Olbrich

Psychologische Psychotherapeutin
in eigener Praxis
Leitung der GUSI®-Akademie

Ich bin seit über 20 Jahren in eigener psychotherapeutischer Praxis tätig.

Nach dem Studium der Pädagogik und der Psychologie habe ich mich auf klinische Psychologie und Psychotherapie spezialisiert. Neben einer Ausbildung in psychodynamischer Psychotherapie habe ich Weiterbildungen in Gestalttherapie und integrativer Bewegungstherapie.

In meiner therapeutischen Arbeit spielt die Wahrnehmung und Achtsamkeit auf körperlich-leibliche Prozesse eine besondere Rolle. Daneben verfüge ich über vielfältige Weiterbildungen in ressourcenorientierten Ansätzen, wie dem NLP (NLP-Master), der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP nach Michael Bohne) und dem ressourcenorientierten Selbstmanagement (ZRM®) bei Maja Storch.

Seit 2007 führe ich regelmäßig ZRM®-Trainings im Präventionsprogramm GUSI® durch, sowie gemeinsam mit meinem Mann ZRM®-Trainingskurse als Inhouse-Schulungen oder Wochenendseminaren.

Dr. med. Dieter Olbrich
Dr. med. Dieter Olbrich

Ärztlicher Direktor
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
Zusatzqualifikationen in Sozialmedizin, Rehabilitationswesen und Ärztlichem Qualitätsmanagement
Zertifizierter ZRM®-Trainer

Nach meiner Facharztausbildung habe ich mich auf den Bereich Rehabilitation spezialisiert und war sowohl in neurologischen, als auch psychosomatischen Rehabilitationskliniken tätig.

Psychosomatische Medizin wurde schnell eine „Herzensangelegenheit“ und mein Arbeitsschwerpunkt. Seit 1991 bin ich in Leitungsfunktion in psychosomatischen Kliniken tätig, seit 2001 Ärztlicher Direktor des Rehabilitationszentrums Bad Salzuflen. Nach der Begegnung mit Maja Storch und dem ressourcenorientierten Selbstmanagementtraining mit dem ZRM® im Jahr 2007, habe ich mich ab 2008 der Prävention gewidmet und das ZRM®-Training in die medizinische Rehabilitation eingeführt. Als Entwickler und Anwender des Präventionsprogramms GUSI® habe ich viele Erfahrungen mit besonderen beruflichen Problemlagen und Nöten von Beschäftigten gesammelt. Oft „funktionieren“ Menschen äußerlich noch richtig gut, bewegen sich aber schon länger am Rande der Erschöpfung und sind innerlich ausgebrannt. Dies gilt besonders für helfende Berufe, nicht zuletzt auch für Ärzte. Neben Prävention in Betrieben ist ein Schwerpunkt meiner Arbeit die Burnout-Prophylaxe für Beschäftigte im Gesundheitswesen.

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit der Biologie der Stressregulation befasst und die Anwendung dieser Kenntnisse in der Rehabilitation gefördert. Stressmedizin ist so ein weiterer Schwerpunkt meines ärztlichen Handelns geworden.